Paysafecard als Zahlungsmethode im Online-Casino – so gehts!

Spielautomaten in einem Casino

Mit einer Paysafecard sind schnelle und anonyme Einzahlungen in Online-Casinos garantiert. Der Zahlungsdienst setzt auf ein Prepaid-Verfahren und gilt daher als besonders sicher. Die Karte kann sowohl mit Bargeld als auch mit EC- oder Kreditkarte in Deutschland, Österreich oder der Schweiz gekauft werden.

Paysafecard Online-Casinos

Auf dem digitalen Glücksspielmarkt tummelt sich mittlerweile eine gigantische Anzahl an Online-Casinos, die fast flächendeckend Paysafecard als Zahlungsmethode akzeptieren. Welche Paysafecard-Casinos zu den besten Branchenvertretern gehören, erklärt die Plattform www.betrugstest.com. Die Funktionsweise des Bezahldienstes ist dabei denkbar einfach und geht schnell von der Hand.

Da es sich um ein Prepaid-Verfahren handelt, behalten die Spieler die Kontrolle über ihre Einzahlungen. Zeitgleich werden keine persönlichen Daten weitergegeben, was die Paysafecard zu einem anonymen Zahlungsmittel macht. Wie genau die Einzahlungen mit der Prepaid-Karte in Online-Casinos funktioniert, zeigt die folgende Anleitung:

  1. Paysafecard kaufen: Karten lassen sich an vielen verschiedenen Verkaufsstellen oder auch im Internet erwerben.
  2. Mit Casinokonto anmelden: Falls bereits ein Spielerkonto bei einem Online-Casino besteht, muss sich im nächsten Schritt angemeldet werden. Andernfalls steht zunächst eine Registrierung bei einem Anbieter an.
  3. Einzahlungsbereich aufrufen: Bei den meisten Glücksspielplattformen ist die Navigation zum Einzahlungsbereich kinderleicht. Am schnellsten geht es über die Kontoübersicht.
  4. Einzahlungsbetrag angeben: Nun muss der gewünschte Betrag angegeben werden, der eingezahlt werden soll. Alternativ gibt es auch vorgeschlagene Beträge, die sich anklicken lassen.
  5. Paysafecard auswählen: Im abgebildeten Zahlungsformular muss der 16-stellige Paysafecard-PIN eingegeben gegeben. Anschließend muss die Zahlung noch bestätigt werden.
  6. Los gehts: Im Normalfall wird das Guthaben sofort oder innerhalb weniger Minuten dem persönlichen Casinokonto gutschrieben. Es kann also direkt losgespielt werden.

Vorteile der Paysafecard in Online-Casinos

  • Zahlungen per Paysafecard garantieren die vollständige Anonymität des Spielers. Weder auf dem Kontoauszug noch auf der Kreditkartenrechnung erscheint eine Transaktion bzw. eine Überweisung an ein Online-Casino.
  • Spieler müssen bei Zahlungen der etwaigen Glücksspielplattform keine persönlichen Bankdaten übermitteln und benötigen entsprechend kein Konto für Online-Zahlungen bei einem Drittanbieter.
  • In der Regel sind Einzahlungen per Paysafecard bei einem Online-Casinos kostenlos und erfolgen ohne Komplikationen.
  • Einzahlungen über die Prepaid-Karte lohnen sich auch für mobile Zocker. Die Nutzung ist für alle erdenklichen Mobilgeräte optimiert.

Paysafecard in Deutschland – Wo können Karten gekauft werden?

Die Karten können in Deutschland bei über 650.000 Anbietern erworben werden, so dass eine flächendeckende Verfügbarkeit garantiert ist. Gängige Anlaufstellen im Einzelhandel sind Supermärkte, Tankstellen und Drogerien. Auch Kioske, Lottoläden sowie Poststellen verkaufen meist die Prepaid-Karten, die in unterschiedlichen Größen (fünf, zehn, 25, 50 oder 100 Euro) erhältlich sind. Wo genau Paysafecard angeboten wird, lässt sich mit nur wenigen Klicks auf paysafecar.com/de/ herausfinden. Auf der Homepage des Zahlungsdienstes lassen sich Karte sogar direkt online kaufen.

Ist Paysafecard sicher & seriös?

Per Paysafecard kann schnell, einfach und anonym in zahlreichen Online-Casinos auf der ganzen Welt bezahlt werden. Das gilt jedoch nicht ausschließlich für den digitalen Glücksspielmarkt. Insgesamt akzeptieren zig Shops im Internet aus den verschiedensten Bereichen den Zahlungsdienst. Für die Einzahlung werden weder ein Bankkonto noch persönliche Informationen benötigt. Aus diesem Grund wird Paysafecard eine enorme Sicherheit zugeschrieben.

Der Zahlungsdienst ist einer der globalen Marktführer im Bereich der Prepaid-Karten und hat seinen Hauptsitz im Wien, Österreich. Mittlerweile ist Paysafecard in rund 47 Ländern vertreten, wobei der der Fokus auch heute noch auf Deutschland liegt.

Der Zahlungsdienst ist sowohl bei den besten Online-Casinos als auch in den folgenden Bereichen verfügbar:

  • Gaming: Steam & Playstation Store
  • Musik, Film & Entertainment: Spotify & Deezer
  • Online Dating: Ashley Madison & 2Flirt
  • Telefonie & Messaging: Telekom & Skype

Die Sicherheit und Seriosität der Paysafecard wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und zertifiziert. So hat der Zahlungsdienst etwa den Paybefore Award im Jahr 2009 gewonnen. Zudem ist das Unternehmen Mitglied der Electronic Money Association (E-MA). Dabei handelt es sich um ein Handelsorgan, das Zahlungsmethoden nach europäischen Richtlinien etabliert.

Auszahlung per Paysafecard – Ist das möglich?

Trotz der vielen Vorteile, die die Paysafecard mit sich bringt, hat der Zahlungsdienst doch einen großen Nachteil. In Online-Casinos lassen sich Gewinne nicht über die Bezahlmethode auszahlen. Da kein Konto eingerichtet wird und generell keine Registrierung vonnöten ist, steht Spielern in digitalen Casinos kein Weg zur Verfügung, die Prepaid-Karte auch für Auszahlungen zu nutzen.

Viele Spieler greifen aus diesem Grund auf die herkömmliche Banküberweisung zurück, um sich ihre Casinogewinne auszahlen zu lassen. Wer jedoch weiterhin seine Bankdaten anonym halten möchte, weicht auf einen E-Wallet aus – z.B. Skrill, Neteller oder PayPal.

Welche Alternativen zur Paysafecard gibt es?

Es gibt etliche und seriöse Methoden, um in Online-Casinos zu zahlen. Die jeweiligen Zahlungswege teilen sich in verschiedene Kategorien auf. So gibt es E-Wallets, Instantbanking, Kryptowährungen und die klassischen Möglichkeiten wie die Banküberweisung. Allesamt haben sowohl Vor- als auch Nachteile.

Eine gute Paysafecard-Alternative ist Skrill. Das E-Wallet ist mittlerweile nicht mehr aus Online-Casinos wegzudenken. Der Bezahldienst besticht durch eine einfache Handhabung, hohe Sicherheitsstandards und schnelle Transaktionsabwicklung. Es gibt jedoch auch einen Wehrmutstropfen. So erheben einige Glücksspielbetreiber im Netz eine Gebühr auf Zahlungen, die über Skrill getätigt werden.

Trustly ist sowohl eine gute Alternative zur Paysafecard als auch zur klassischen Banküberweisung. In den vergangenen Jahren hat sich der Zahlungsdienstleister zu einem starken Partner vieler Online-Casinos entwickelt. Bei einigen Anbietern ist Trustly inzwischen sogar exklusiv für die Abwicklung der Transaktionen verantwortlich.

Paysafecard in Online-Casinos – FAQ

Sind Einzahlungen per Paysafecard sicher?

Deutsche Spieler können in seriösen Online-Casinos sicher per Paysafecard bezahlen. Hinter dem Bezahlsystem steht das Unternehmen Paysafe, das ein sehr gute Reputation genießt.

Welche Casinos akzeptieren Einzahlungen per Paysafecard?

Paysafecard ist eine der sichersten und etabliertesten Online-Zahlungsmethoden. Aus diesem Grund wird der Bezahldienst fast von jedem Casino im Internet akzeptiert. Die flächendeckende Verfügbarkeit ist zusätzlich zu den vielen Vorteilen ein großer Pluspunkt.

Sind die Einzahlungen gebührenpflichtig?

Für die Einzahlung per Paysafecard in Online-Casinos fallen für die Nutzer keinerlei Gebühren an. Spieler buchen einen Betrag von ihrer Prepaid-Karte auf das persönliche Casinokonto und bekommen die entsprechende Summe in wenigen Augenblicken als Echtgeldsumme gutgeschrieben.

Bezügliche Beiträge